Der dunkle Flur

Wer kennt das nicht. Der Flur hat kein Fenster und doch ist es der Raum, durch den wir am häufigsten laufen. Fenstereinbau ist oft nicht möglich, da noch ein Speicher vorhanden ist. Das heißt Licht an und wieder aus. Früher hatte man dann Lichtkuppeln oder Dachfenster mit 2 Meter hohen Schächten, die nur Schmutz sammelten, aber nur wenig Licht brachten. Das ist jetzt vorbei. Tageslichtspots bringen Ihnen das Licht ganz ohne Probleme nach unten.

Die Technik

Wie funktioniert das? Im Grunde genommen ganz einfach. Auf der Dachfläche befindet sich eine Luke, die das Licht sammelt. Über verspiegelte Röhren geht das Licht nach unten, bis es schließlich von einem Diffusor gleichmäßig verteilt wird. Wahlweise kann auch eine Lampe integriert werden, um auch nachts für Licht zu sorgen.

Tageslichtspot von unten

Sie sehen vom Spot nur den Diffusor, dieser sieht wie eine moderne, flache Deckenlampe aus und hat wahlweise 25cm oder 35cm Durchmesser.

Schwarzer Diffusor

Weißer Diffusor

Auch auf dem Flachdach

Den Spot gibt es auch mit einer Lichtkuppel als oberen Abschluss. Dieser kann auf Dachabdichtungen genutzt werden. Rohrführung und Diffusor sind dabei identisch.

Wartung/ Reinigung

Ca. einmal pro Jahr sollten Sie die Diffusor von reinigen. Dazu können Sie ihn einfach herausnehmen und mit Wasser abwaschen.

Die Scheibe auf dem Dach sollte im Rahmen der Dachinspektion ebenfalls abgewischt werden, um die Leuchtleistung zu erhalten.

Leistungen

Sehen Sie sich an welche Leistungen Sie noch interessieren könnten

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns!





    Menü